Presse

10.938 Besucher: „Ein schöner Erfolg“

14. fish international und 1. Gastro Ivent gingen in der Messe Bremen zu Ende

Download PrintversionDie Stände waren dicht umlagert, die Aussteller waren ausdauernd in Gespräche vertieft und in den Gängen war zeitweilig kaum ein Durchkommen: Hinter der internationalen Fischwirtschaft, der Lebensmittel- und Getränkebranche und vielen anderen Anbietern auf dem Sektor Gastronomie liegen drei bewegte Tage. 10.938 Besuchern kamen in die Hallen, um sich über Produkte und Dienstleistungen zu informieren, den fachlichen Austausch zu suchen, Kontakte zu pflegen – und manchen konkreten Geschäftsabschluss zu tätigen.

Die traditionsreiche Messe „fish international“ hatte zu ihrer 14. Auflage von Sonntag bis Dienstag, 9. Bis 11. Februar 2014, 230 Aussteller aus 20 Ländern in die Hallen 4 und 5 der Messe Bremen gelockt. Zeitgleich erlebte die „Gastro Ivent“ ihre Premiere in Halle 6. Rund 100 Aussteller nutzten die Gelegenheit, sich Vertretern von Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung im Nordwesten vorzustellen. Und rund ein Viertel der Besucher kamen vor allem deshalb in die Messe Bremen, um sich die brandneue Veranstaltung anzusehen.

„Wir haben sehr gutes Feedback für unsere Initiative bekommen, diese Messe zu veranstalten. Die Resonanz bestärkt uns in der Überzeugung, dass im Nordwesten so eine Veranstaltung gefehlt hat“, resümierte Hans Peter Schneider, Geschäftsführer der Messe Bremen, am Montag. „Die Tage haben uns einen schönen Erfolg beschert – für unsere älteste Fachmesse ebenso wie für unsere jüngste.“

Hochzufrieden äußerte sich unter anderem Uwe Gans von der KMZ – Kassensysteme Nord GmbH: „Allein der Zuspruch am ersten Tag hat den Besuch der Gastro Ivent gelohnt. Wir hatten super viele Kontakte und haben hier sogar Abschlüsse getätigt!“ Auch Dirk Hamann, für den Vertrieb der Warsteiner Brauerei im Elbe-Weser-Raum zuständig, äußerte Lob: „Klein, fein, nicht so überlaufen, sehr gutes Publikum: Uns gefällt es auf der Gastro Ivent sehr gut. Auch wegen der Verbindung zu Fisch. Sie war ein Grund herzukommen – und wir kommen wieder.“

In den Hallen nebenan herrschte bei Deutschlands einziger Fischmesse ebenfalls gute Stimmung. „Ich denke, diese fish international war für uns die bislang beste Messe in Deutschland, wir hatten eine Menge gute Gespräche und sind darum total zufrieden“, sagte Sinan Kiziltan, Vizepräsident der türkischen Kiliç Holding. „Wir haben sogar einige Verträge abgeschlossen.“

Die Kiliç Holding war zum dritten Mal auf der fish international präsent – die Wilhelm Goede-ken Gmbh kam erstmals überhaupt in der fast 90-jährigen Firmengeschichte auf eine Messe. „Es war sehr schön auf der fish international“, fasste Inhaber Christian Brandt zusammen. „Wir haben viele neue Kontakte gemacht, konnten unsere Produkte zeigen, unseren Be-kanntheitsgrad steigern – ich bin zufrieden.“

Angesichts dieser Resonanz sehen die Messeorganisatoren der nächsten Auflage von fish international und Gastro Ivent erwartungsvoll entgegen. Der Termin dafür steht auch schon fest: Die Parallelmessen finden statt von Sonntag bis Dienstag, 14. Bis 16. Februar 2016.
Mehr Informationen unter www.fishinternational.de und www.gastro-ivent.de

(3.066 Zeichen inkl. Leerzeichen)


Weitere Informationen für die Redaktionen:
MESSE BREMEN/ WFB Wirtschaftsförderung Bremen
Imke Zimmermann, Tel. 04 21 / 35 05 - 4 45, Fax 04 21 / 35 05 – 3 40
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!; Internet: www.messe-bremen.de